Wir, das sind:

Um mehr über uns zu erfahren, klicken Sie einfach auf die Namen der einzelnen Ensemblemitglieder. 

Pia Böhme

Mezzosopran

Lia Harba

Alt

Julian Riehl

Tenor



Carolin Bernard

 

„Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können..."

 

Caro gehört zu den Gründungsmitgliedern des Ensembles und versüßt jeden Song mit ihren hohen Tönen. Neben ihrer größten Leidenschaft, dem Singen, zeigt sie auch regelmäßig  an der Trompete und der Blockflöte ihr Können. Die hoffnungslose Romantikerin hört besonders gerne Songs von Elton John und mag schnulzige Filme wie „Tatsächlich Liebe". Ihre rauere Seite zeigt sie beim Gang ins Stadion, wenn sie mit Leib und Seele den BVB anfeuert. Für den Fall, dass es mit der Musikkarriere nicht klappt, studiert Caro Wirtschaftspsychologie an der Ruhr-Universität Bochum.

 

 

 

 

Sonst noch gut zu wissen: 

 

Hobbies: Singen, BVB, lesen, kochen/backen, lachen, Trompete spielen, Badminton spielen, schlafen
Lieblingsessen: Nudeln (mit Tomatensoße)
Lieblingssong: „Your Song“ (Elton John) und noch ganz viele andere alte, romantische Songs
Lieblingsfarbe: Blau
Lieblingsstadt: Dortmund (mit dem schönsten Stadion der Welt)
Lieblingsnote: c''

Wenn ich ein Getränk wäre... : Maracujasaft (bei Soundgarden allseits beliebt ;))
Wenn ich einen fiktiven Charakter treffen könnte: Die Gänse von Nils Holgersson! Aber nur, wenn ich auch auf ihnen fliegen dürfte!

Lieblingswetter: Sommer, Sonne, nicht ZU heiß

In der Schule war ich...:  Die Einzige, die ihre Mathe-Hausaufgaben gemacht hat


Pia Dora Böhme

 

„Heißen Teigwaren Teigwaren, weil sie mal Teig waren?"

 

Seit 2012 übernimmt Pia den Mezzosopran im Ensemble. Die Studentin liebt es abwechslungsreich, das merkt man vor allem an ihrem Musikgeschmack: von Hans Zimmer bis Keywest ist Einiges dabei. Bei Filmen darf es dann aber gerne düster und actionreich sein. Wenn sie nicht gerade Musik macht, beschäftigt Pia sich mit ihrem zweiten großen Hobby, der Literatur, und studiert Germanistik und Theaterwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum.

 

 

 

 

 

 

Sonst noch gut zu wissen:

 

Lieblingsbuch: Grimms Märchen, Andersens Märchen, Gesammeltes von Edgar Allan Poe
Lieblingsfilm: Fight Club, Killer Joe, Unknown User
Lieblingssong: I see fire (Ed Sheeran)
Lieblingsfarbe: Rot
Lieblingsnote: g'
Lieblingsjahreszeit: Herbst
Wenn ich ein Getränk wäre: Brennnesseltee (irgendwie seltsam, aber wer’s mag)
Weitere Instrumente: Diverse Flöten, Klavier (aber nur sehr, sehr schlecht)


Lia Harba

 

„Imagination is the one weapon in the war against reality." (Jules de Gaultier)

 

Die Altistin wird von allen Lia genannt und ist vor drei Jahren ins Ruhrgebiet hinzugezogen. Mit ihren 29 Jahren ist sie zwar das älteste, aber auch das neueste Mitglied und rundet seit Februar 2014 das Quintett ab. Auch wenn das Ensemble ihre größte Leidenschaft ist: Ab und zu verleiht sie ihre Stimme auch an diverse Bands als Zweit- und Backroundsängerin. Lia verbringt am liebsten viel Zeit im warmen Ausland und lässt sich dabei gerne von der Musik anderer Länder inspirieren. Ihre zweite Leidenschaft, die ihr auch das nötige Kleingeld einbringt, ist ihr Job als Key Account Manager.

 

 

 

 

Sonst noch gut zu wissen:

 

Lieblingsessen: Selbstgemachte Spaghetti Bolognese
Lieblingsbuch: Paolo Coelho - Der Alchimist
Lieblingssong: Let's be still von "The head and the heart"
Lieblingsland: Mexiko
Lieblingsjahreszeit: Sommer - Palmen - Sonnenscheeeeiiin...
Wenn ich ein Getränk wäre: Ein Mojito, temperamentvoll und erfrischend
Weitere Instrumente: Ein bisschen Klavier, Cajon, diverse Flöten

Lieblingsdisneyfilm: Die Schöne und das Biest
In der Schule war ich: Fast immer zu spät
Wenn ich einen fiktiven Charakter treffen könnte: Audrey Hepburn (gilt verstorben als fiktiv?)

Glückszahl: 22 (und so alt bleibe ich für immer!)


Julian Riehl

 

„Grau is alle Theorie – entscheidend is auf'm Platz" (Alfred „Adi" Preißler)

 

Der gebürtige Dortmunder liebt seine Stadt durch und durch. Wenn er nicht gerade den BVB anfeuert, übernimmt er als Tenor im Dortmunder Ensemble gerne mal den Leadgesang. Neben seinem Engagement in der Gruppe singt er in diversen Berghofer Chören und spielt Posaune im Bläserchor. Selbst für sein Studium ist Julian Dortmund treu geblieben: Er studiert Statistik an der dortigen TU.

 

 

 

 

 

 

Sonst noch gut zu wissen:

 

Spitzname: Juli
Lieblingsfilm: Tatsächlich Liebe
Lieblingskünstler: Michael Bublé
Lieblingssong: „You raise me up" und viele andere, eher ruhige Stücke
Lieblingsessen: Hauptsache Nudeln
Lieblingsnote: c'         
Lieblingswetter: Schnee (aber nicht diesen pulvrigen, aus dem man keine Schneebälle machen kann)
Lieblingsjahreszeit: Weihnachtszeit, gilt das auch?
Wenn ich ein Getränk wäre...: Milch
Wenn ich einen fiktiven Charakter treffen könnte...: Pippi Langstrumpf
Wenn eine Zeichnung von mir lebendig werden würde, wen/was...: einen unsichtbar machenden Tarnumhang


Konrad Philipp Mielke

 

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."  (Albert Einstein)

 

Konni gibt im Ensemble den Takt an. Der Bass der Truppe sorgt nicht nur für den richtigen Beat, sondern arrangiert auch regelmäßig für das Ensemble. Er glänzt aber nicht nur mit seinen Beatboxqualitäten, sondern spielt zudem auch Posaune, Horn, Flöte und Gitarre. Die Musik steht bei Konni in jeder Hinsicht an erster Stelle, nur für eine Pizza mit doppelt Käse würde er vielleicht mal eine Ausnahme machen. Als Ausgleich studiert Konni Physik an der TU Dortmund.

 

 

 

Sonst noch gut zu wissen:

 

Lieblingsbuch: "Der Regenmacher" von John Grisham
Lieblingsfilm: Forrest Gump
Lieblingssong: Schwierig ... "In the air tonight" von Phil Collins
Lieblingsfarbe: Grün
Lieblingsland: Norwegen
Lieblingsnote: Tiefes F
Lieblingsjahreszeit: Spätfrühling/Frühsommer
Wenn ich ein Getränk wäre...: Heiße Schokolade
Wenn ich einen fiktiven Charakter treffen könnte: Obi-Wan Kenobi
In der Schule war ich...: Klassenstreber
Wenn eine Zeichnung von mir lebendig werden würde, wen/was...: Ein Perpetuum mobile